Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Tranter PLATECOIL jacket panelsPLATECOIL-Wärmeübertrager können als Clamp-on-Mantel und vorgefertigte Umlenkblech-/Mischerkomponenten zur Herstellung von doppelwandigen Reaktoren oder zum Nachrüsten bestehender Kessel schnell und einfach angebracht werden.

Tranter PLATECOIL Multi-Zone and Serpentine embossings
PLATECOIL-Platten sind in zwei grundlegenden Strömungsmustern geprägt: Multi-Zonen (links) und Wellen.

Tranter PLATECOIL Prime Surface Heat Exchanger brochure 

​Für weitere Infos über die technischen Daten der doppelwandigen PLATECOIL-Wärmeübertrager laden Sie unsere PDF-Broschüre herunter herunter. 

Doppelwandige Wärmeübertrager

Beschreibung und Vorteile

Die doppelwandigen PLATECOIL®-Wärmeübertrager von Tranter liefern effiziente und gleichmäßige thermische Verteilung für Tauchanwendungen; ummantelte Behälter, Reaktoren oder Trocknermäntel; in Wirbelschichten oder konfiguriert als Gasphasenwärmerückgewinnungsbanken. Bei jeder Art von thermodynamischer Anwendung ermöglichen Ihnen die PLATECOIL-Wärmeübertrager eine bessere thermische Steuerung als Rohrschlangen-, Halbschalen-, Noppenblech- oder Gitterbandmodelle(siehe nachfolgend den Vergleich zur Rohrschlange).​ 

Weltweite Anwendungen für das PLATECOIL®:​

  • Durchperlung zu vermeiden, um Wasser- und Dampfverbrauch zu verringern

  • Energie aus feuchten, nassen Abgasen bei niedrigen Temperaturen bei 67°C (150° F) zu gewinnen

  • Niedertemperaturengerie aus der Kanalisation zu recyclen

  • Die wirtschaftliche Leistung in bereits bestehenden Tanks und Behältern mit einer Clamp-On-Nachrüstung verbessern

Diese äußerst vielseitigen Wärmeübertrager entsprechen dem ISO 9001-Standard  in Bezug auf Design, Herstellung und Prüfung entweder für Sonderanfertigungen oder OEM-Einheiten in großer Stückzahl. Wenn alle Faktoren wie Durchfluss, Verteilung, Wärmeübergangskoeffizient berücksichtigt werden, sorgt das  PLATECOIL® für schnellere Anfahrabläufe, konstantere Temperaturen, bessere Kontrolle und höhere Lebensdauer.

Technik ist die Zauberformel für die Effizienz des PLATECOILS®

Hauptsächlich werden zwei Platten miteinander verschweißt, wovon eine oder beide mechanisch verformt sind. In den PLATECOIL®-Platten befinden sich mehrere Umlenkungen, durch die die Heiz- oder Kühlmedien fließen. Drei Arten Multi-Zonen-Bereiche und die zwei Arten von Wellenkonfigurationen sollen sicherstellen, dass Sie die richtige Kombination aus Durchfluss und Wärmeübertragung bei Dampf, Gas oder Flüssigkeit bekommen. Um individuelle Lösungen mit dem PLATECOIL® zu finden, verwenden die Tranter-Ingenieure erweiterte computergestützte Simulationen von Strömungsvorgängen (CFD), um Faktoren wie Wärmedurchgangskoeffizienten und Konvektionseffekte zu bestimmen.

Die mit PLATECOIL® verwendeten Strömungsmuster für Dampfanwendungen sorgen für Reservekapazitäten, um zeitweilige Überladungen während des Anfahrens zu kompensieren, indem sie den Dampf praktisch sofort auf allen Ebenen der Platte verteilen. Das PLATECOIL® erreicht auch unter schwankenden Belastungen sehr schnell mit geringen Abweichungen die Betriebstemperatur. Die PLATECOIL®-Typen erzielen bei der Erwärmung oder Kühlung von Flüssigkeiten als auch Öl und Kältemitteln  hohe interne Fließgeschwindigkeiten für hohe Übertragungsraten.

Es sind mehr als 300 Größen verfügbar. Die Breiten gehen von 305 mm bis 1090 mm (12 Zoll bis 43 Zoll) und die Längen von 585 mm bis 3630 mm (23 Zoll x 143 Zoll). Es ist eine Vielzahl von Materialien, Messgeräten und Oberflächen erhältlich. NPT- oder Flanschanschlüsse sind in 3/4-Zoll bis 2 Zoll möglich.

Leichtwandig und korrosionsbeständig: ECONOCOIL®

Die hydraulisch aufgeweiteten ECONOCOIL®-Platten sind eine spezielle PLATECOIL®-Variante, die in einseitig oder beidseitig geprägten Ausführungen und Größen mit mehrwegiger oder paralleler Strömungsrichtung erhältlich sind. Die Titanausführung bietet eine lange Lebensdauer auch bei stark korrosiven Umgebungen. Die leichtwandigen ECONOCOIL®-Titanplatten bieten eine bessere Wärmeleitfähigkeit als Einheiten aus anderen Materialen. Hohe Turbulenzen führen zu weniger Ablagerungs-/Verschmutzungstendenzen an den äußeren und inneren Oberflächen.

Typische ECONOCOIL®-Anwendungen

  • Lösungen für Sulfat-Chrombeschichtungen

  • Chromsäure, 10 % gesiedet​

  • Lösungen für Nickelbeschichtungen (mit Ausnahme von Nickel-Galvanisation mit Fluoriden)

  • Schwache Schwefelsäure

  • Schwache Salzsäure

  • Hypochlorite

  • Meerwasser oder Salzlake​

  • Chlorierte Kohlenwasserstoffe

  • Abgaswärmerückgewinnung

  • Abgaserwärmung

PLATECOIL® im Vergleich zu Rohrschlangen

PLATECOIL®

​Rohrschlangen​

​Mehrzonen-Durchflussanordnung für eine kontrollierte Dampfverteilung

​Kontrollierter Dampfdurchfluss nicht möglich

​Rascher Abfluss vom Kondensat bei hohen Wärmeübertragungsraten

Anfällig für Kondensat-Blockaden schlechte Wärmeübertragung, Wasserschläge

​Werkseitig kontrollierte, ökonomische modulare Fertigung

Kostspieliges und arbeitsintensives Schweißen, umfangreiche Unterstützungsstrukturen

Kostengünstige Fertigung mit höher legierten Stählen

​Höhere Legierungen werden in der Regel nicht verwendet oder sind nicht möglich

​Kann praktisch in jeder beliebigen Form verprägt werden

Begrenzte Formvielfalt

​50-70 % weniger Gewicht

Schwer und viel Raum einnehmend, auf gleicher Grundfläche nur die Hälfte der Wärmeübertragungsfläche.​

 

Wärmerückgewinnungsbanken, die mit ECONOCOIL®-Platten hergestellt werden, gewinnen wertvolle Energie aus feuchten, nassen Abgasen bei niedrigen Temperaturen um 67° C.